Mitgefühl für schwierige Menschen

Mag uns Mitgefühl für die Familie, Freunde und uns selbst noch einleuchten, sieht es bei schwierigen Personen schon anders aus. Warum sollten wir jemanden Verständnis entgegen bringen, der uns verletzt hat? Wieso, einen Menschen weiterhin mit Freundlichkeit begegnen, der für unser „Danke“ nicht einmal aufblickt?


Wirkliches Mitgefühl kann man nicht künstlich erzeugen. Es lässt sich nicht als Konzept verinnerlichen, nach vorgegebenen Regeln anwenden und in seinem Erfolg messen. Es entsteht aus dem angstfreien Herz und schließt alle Geschöpfe ein, ohne dass wir uns dafür bemühen oder reglementieren müssten. Wirkliches Mitgefühl ist, im Gegensatz zu Ethik oder Moral, die gewissen Regeln folgen, dass tiefe innere Bedürfnis, niemanden schaden zu wollen.

Wir können es nicht anschalten aber wir können es kultivieren und reifen lassen, bis es ganz von allein aus unserem geöffneten Herzen fließt.


Der erste Schritt ist dabei stets die Entwicklung von Achtung und Mitgefühl für uns selbst. Je mehr wir diese Qualitäten für uns aufbringen – je mitfühlender wir mit unserer Angst, Scham oder unseren Unsicherheiten umgehen – umso offener werden wir für andere Menschen.

Wir erkennen, dass die Quelle aller Disharmonie nicht in Boshaftigkeit, sondern Unwissenheit liegt. Wir bemerken Unwissenheit in Form von Rassismus, Ausbeutung und Gewalt auf globaler Ebene und als Neid, Angst, Gier oder Aggression bei uns selbst, wie Jack Kornfield so treffend beschreibt.


Werden uns die Ursachen des Leidens klar, beginnen wir zu verstehen, dass Verständnis (das Verstehen der Ursachen)und Mitgefühl die einzigen heilsamen Mittel gegen Leid darstellen. Wir entwickeln Wohlwollen für unser eigenes Verhalten in der Gewissheit, dass wir als Menschen in der Tatsache des Leidens und unserem Wunsch nach Glück verbunden sind.


Haben wir Verständnis für unsere eigene Unvollkommenheit, entsteht es ebenfalls für das Unvermögen anderer Menschen. Wir begreifen ihren Wunsch nach Glück und die Angst vor Schmerz. Betrachten wir ihr Handeln in diesem Kontext, fließt Mitgefühl von allein und Vergebung wird möglich.


Wenn Du ebenfalls einen heilsamen Umgang mit Dir und Deiner Umwelt kultivieren möchtest, empfehle ich meinen Kurs Mehr Mitgefühl mit Metta, auf Insight Timer, den Du im Premium-Abo anhören oder für sieben Tage kostenlos testen kannst.


#metta365 #mettameditation #achtsamkeit #achtsamkai #selbstliebe #selfcare

0 Ansichten
achTsamkeit per E-Mail.
Achtsamkai

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   AGB   |   DATENSCHUTZ

Achtsamkai | Kai Meinig · Ludwig-Feuerbach-Straße  9 · 99425 Weimar 

E-Mail: kai@achtsamkai.de | Telefon: +49 173 / 984 79 94

Login

Teilnehmer des Kurses gelangen hier zum Downloadbereich

logo_footer-mitglied_mbsr-verband.png
Folgen
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

CONSCIOUS MADE